Ein helfendes Band fürs Leben

„Helping ist beautiful“, steht auf den grünen und weißen Armbändchen aus Latex, die es gegen eine Spende von fünf Euro gibt. 

Mit den Spenden wird die Forschungsarbeit am Universitätsklinikum Würzburg unterstützt, wo Forscher derzeit an einem weltweit einzigen, vollkommen neuen Ansatz der Krebsbehandlung arbeiten.

„Jeder, der sich am dem Projekt beteiligt, tut etwas für sich selbst, denn die Diagnose Krebs kann jeden treffen“, so Gabriele Nelkenstock, Vorsitzende des Vereines Hilfe im Kampf gegen den Krebs.

Der Forschungsansatz, der am Universitätsklinikum vorangetrieben werde, mache die Chemotherapie überflüssig. „Leider sterben immer noch zu viele Menschen an den Nebenwirkungen der Chemotherapie – deshalb ist dieser neue Forschungsansatz im Kampf gegen Krebs für die Patienten so wichtig“, sagt Nelkenstock. Zudem werde der Forschungsstandort Würzburg gestützt.

Das Problem sei nämlich, dass die teure Chemotherapie genauso wie der Krebs letztendlich zum Tod des Patienten führen könne, weil sie alle Zellen, auch die gesunden, zerstöre. Ziel des neuen Ansatzes sei, den Krebszellen die „Tarnkappe“ abzunehmen, mit denen sie sich als gesunde Zellen ausgeben würden. Wenn dies gelingt, kann das körpereigene Immunsystem die Arbeit übernehmen und den Krebs auslöschen.

2018 soll bereits der erste Patient im Rahmen einer Studie nach dieser Methode behandelt werden. Um die Kosten von rund einer Million Euro dafür aufzubringen, sei unter anderem der Erlös aus dieser Bändchenaktion als ein Teil dieser Summe bestimmt.

Die Sparkasse Mainfranken Würzburg hat eine Online-Spendenplattform für die Region ins Leben gerufen, um dem sozialen Engagement des Unternehmens eine passende Bühne zu verschaffen. Aktuell startet die Online-Spendenplattform mit dem Pilotprojekt der Uniklinik. Der Verein Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V. möchte mit Hilfe von www.gut-für-mainfranken.de die nötige Million per Crowdfunding zusammenbekommen.

Über die Plattform können Sie das Projekt gezielt mit einer Spende unterstützen. Die Spende geht zu 100 Prozent an das Projekt. Auch auf der Website www.helpingisbeautiful.de kann man direkt vom Smartphone aus spenden und die Aktion unterstützen. Aktuell konnten bereits 82.110 Euro gesammelt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier

Tags: Presse, Aktionen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos...